Bei der Lernhistorie eines Mitarbeiters handelt es sich in ihrer einfachsten Form um eine Auflistung aller wahrgenommenen Bildungsangebote.

Diese beinhaltet mindestens Zeitpunkt bzw. Zeitrahmen einer Schulung oder Weiterbildung sowie den Titel, aus dem idealerweise der Inhalt hervorgeht. Oft finden sich noch weitergehende Hinweise zum Inhalt, wie eine Agenda, eine Zusammenfassung der besprochenen Inhalte, oder auch eine Bewertung von in diesem Zusammenhang erbrachten Leistungen.

Bei dieser Bewertung kann es sich um eine schlichte Teilnahmebescheinigung oder um eine Bewertung des erworbenen Kenntnisstandes handeln.

Erfahren Sie mehr zur Thematik in unserem Blog-Beitrag Personalentwicklers Liebling: Lernhistorie.