User Generated Content heißt auf Deutsch „durch den Nutzer erstellte Inhalte“.

Als einfachstes Beispiel in diesem Kontext kann ein Kommentar in einem Forum oder Chatraum gelten. Natürlich sind im Lernbereich solch triviale Beiträge oft nicht ausreichend um als Learning Content (Lerninhalt) zu gelten.

Allerdings kann man sehr wohl eine virtuelle Gruppenarbeit, z.B. die Aufzeichnung eines Webinars, oder einer Diskussionsrunde zu einem spezifischen Thema als selbstständige Lerneinheit betrachten und für Lernaktivitäten nutzen.

Damit wird User Generated Content ein wichtiger Beitrag zur Vermehrung der Lerninhalte im Netz. E-Learning lebt inzwischen zu einem hohen Anteil von diesem partizipativen Ansatz. Als Beispiel seien hier die aufgezeichneten Schulungen zu technischen Themen genannt, die es inzwischen zuhauf auf Youtube gibt.

 User Generated Content ermöglicht also Know-how-Transfer durch Lerner-Produktionen.