Was ist ein Lernmanagement System (LMS)?

 

Ein Lernmanagement System (LMS, auch: Lernplattform) ist ein komplexes Contentmanagement-System (CMS), das Lehr- und Lernprozesse unterstützt, Lernmaterialen und Nutzerdaten verwaltet sowie die Durchführung von Kursen inklusive der Testverfahren steuert.

Aktuelle Versionen eines LMS verfügen über eine breite Auswahl an Funktionen um Social Media Ansätze zu realisieren. So kann z.B. das SAP SuccessFactors LMS um ein Social Media Tool, JAM, erweitert werden. Ein weiteres LMS Beispiel ist TOTARA, das mit dem Funktionspaket TOTARA Social erweitert werden kann.

Manche Lernmanagement Systeme haben einen stark ausgeprägten Funktionsumfang um die Anforderungen des Seminarmanagements abzudecken. Solche Funktionsmodule sind dann sehr komplex gestaltet, da sie vielfältige Verbindungen zu Drittsystemen, wie Hotelbuchungssystemen, Reisemanagementsystemen u.ä. aufbauen können.

Wird ein LMS für einen kommerziellen Lernbetrieb eingesetzt, so ist oftmals ein eShop System eingebunden. Auf diesem Wege kann man das Seminarangebot im Shop als Produktkatalog einsehen und auch gleich buchen. Eine Verbindung zum ERP System des Lernanbieters ermöglicht eine durchgehende, digitalisierte Prozesslandschaft. Der Lerner bzw. Kunde kann demnach durch die Internet Verbindung:

  • den Kurs buchen und bezahlen, sowie die Zugangsdaten erhalten
  • sich im LMS System anmelden
  • an den Schulungen und Tests teilnehmen, sich die Zertifikate zusenden lassen,
  • seinen Stammsatz mit einer Schulungshistorie versehen.

Ein weiterer neuer Entwicklungspfad bringt das LMS mit der HR Funktion „Talentmanagement“ zusammen. Unter diesem Konzept werden die Lernfunktionen und Lernmedien für jeden Lerner individuell bereitgestellt. Dies geschieht aufgrund des im Talent Management System ermittelten Lernbedarfs. Dieser wiederum ergibt sich aus dem Soll-/Ist Profilabgleich des Lerners.  So können Mitarbeiter gezielt auf spätere Positionen geschult werden, oder bestehende Kompetenzlücken ausgeglichen werden.

 

 

Merkmale eines LMS

  • ein LMS stellt den Lernenden Lerncontents zur Verfügung, die in einer Datenbank verwaltet werden.
  • über ein LMS können die Lernenden schrittweise in eine komplexe Lernumgebung eingewiesen werden.
  • ein LMS verfolgt und protokolliert den individuellen Lernprozess der Lernenden, d.h. z.B. welche Lernmodule absolviert wurden, wie oft ein Modul aufgerufen wurde und welche Testergebnisse erzielt wurden.
  • ein LMS unterstützt administrative Aufgaben, wie die Registrierung der Kursteilnehmer und die Verwaltung und Planung von verschiedenen Kursen und Terminen.
  • ein LMS stellt den Lernenden verschiedene synchrone sowie asynchrone Kommunikationsmöglichkeiten, wie Foren oder Chatmöglichkeiten, zur Verfügung.
  • ein LMS ermöglicht den Austausch von Lernmaterialien.
  • ein LMS stellt Evaluationsmöglichkeiten der Kursprogramme bereit.

 

Beispiele für Lernmanagement Systeme